Lot Nr: 93 - Ohne Titel, 1989
Erwin Wurm, (*1954)

Schätzpreis: 26000 - 30000,- Euro
Rufpreis: 13000,- Euro
Staubmantel (Größe 54), Stahl, Pressspanplatte, Glashaube;
Signiert und datiert unter der Tischplatte;
149 x 32 x 32 cm;

Provenienz: Institutionelle Sammlung Wien „Die Tätigkeit des Zusammenlegens eines Mantels oder eines Pullovers ist eine alltägliche und jedem vertraute Handlung. Indem Wurm den Pullover an die Wand hängt oder einen Mantel in eine Kiste [oder Vitrine] legt, defunktionalisiert er dieses Zusammenlegen. Es hat den Anschein einer alltäglichen Handlung, aber gleichzeitig wird sie unterlaufen und ad absurdum geführt.“ (aus: Yvonne Schütze, Kleidung als und im Kunstwerk des 20. Jahrhunderts unter sozialtheoretischer Perspektive, Wuppertal 1998, Diss. Ms.)



Wählen Sie darunter Ihre gewünschte Detailansicht aus. Mit einem Klick auf Ihre Auswahl, wird diese Bild vergrößert dargestellt.