Lot Nr: 115 - Beim Ährenklauben
Vilma Eckl, (1892 - 1982)

Schätzpreis: 3600 - 4000,- Euro
Nachverkaufspreis (inkl. Gebühren): 3840,- Euro
Pastellkreide auf Papier;
Signiert rechts unten;
Passepartoutausschnitt ungeöffnet: 75,5 x 67 cm; Leihrahmen (handvergoldet): € 450,-;

Provenienz:
Nachlass Vilma Eckl, Galerie Lehner, Privatsammlung Oberösterreich.

Es sind die alltäglichen Handlungen der ländlichen Bevölkerung, die auf Vilma Eckl eine besondere Faszination ausüben. Bewusst wählt die Künstlerin die Kreide als ihr bevorzugtes Zeichenmittel, um unmittelbar und vor Ort in ihrem schnellen, gekonnt gesetzten Strich das Ereignis festzuhalten. Dadurch entstehen in ihrer Farbigkeit einzigartige Zeichnungen von Spontaneität und Lebendigkeit.



Wählen Sie darunter Ihre gewünschte Detailansicht aus. Mit einem Klick auf Ihre Auswahl, wird diese Bild vergrößert dargestellt.